Fach- und Sachinformationen

Kategorie

09.11.2007

KTBL-Heft 71 "Natura 2000 - Auswirkungen auf Genehmigungsverfahren von Stallbauten"

Ktbl Natura Die Einrichtung des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000 hat direkte Konsequenzen für die landwirtschaftliche Nutzung innerhalb und im Umfeld dieser Gebiete. Es bestehen zwar keine generellen Verbote für Bauvorhaben, dennoch müssen sie auf ihre Verträglichkeit mit den Ansprüchen der Natura 2000-Gebiete geprüft werden. Das KTBL-Heft Natura2000 - Auswirkungen auf Genehmigungsverfahren von Stallbauten gibt Hilfestellung und Empfehlung bei Genehmigungsverfahren für Stallanlagen. Die formalen und naturschutzfachlichen Beurteilungskriterien von Natura 2000 können damit rechtzeitig und sachbezogen in die Planung eines landwirtschaftlichen Bauvorhabens einbezogen werden. Praxisbeispiele veranschaulichen, dass der Erfolg eines Genehmigungsverfahrens ein professionelles Vorgehen voraussetzt und sowohl Naturschutz als betriebliche Entwicklung sich nicht widersprechen.
Das Heft kann beim Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL), Bartningstr. 49, 64289 Darmstadt, Tel. 06151/7001189, Fax. 06151/7001123, E-Mail oder im KTBL-Shop bestellt werden.

30.10.2007

Fachbuch zu den DLG-Lebensmitteltagen 2007

DLG-Lebensmitteltage Experten aus Lebensmittelpraxis, Wissenschaft, Handel, Marktforschung, Marketing sowie Food-Kommunikation und -Design nehmen in dem aktuell zu den DLG-Lebensmitteltagen 2007 erschienenen, 313-seitigen Fachbuch Herausforderung Qualität - Erfolgswege zur Profilierung im Markt Stellung zu aktuellen Qualitätsherausforderungen der Gesellschaft, der Verbraucher und der Lebensmittelmärkte sowie der sich daraus ableitenden Strategien. Das Buch kann unter der Bestell-Nr. ISBN 978-3-7690-4201-6 beim DLG-Verlag, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel 069/24788-478, Fax. 069/24788-480, E-Mail oder im DLG-Buchshop bestellt werden.

30.10.2007

Neue Broschüre soll Umsetzung der Schweine-Salmonellen-Verordnung erleichtern

Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz hat eine 5-seitige Broschüre herausgegeben, die Hilfestellung bei der Umsetzung der Schweine-Salmonellen-Verordnung im Betrieb leisten soll. Halter von Mastschweinen sind demnach verpflichtet, Untersuchungen durchführen zu lassen und deren Ergebnisse auszuwerten, zu dokumentieren und aufzubewahren und bei Auftreten Maßnahmen zur Reduzierung der Belastung mit Salmonellen durchzuführen. Der Leitfaden gibt Hinweise für Betriebe, die kontinuierlich, in Abteilungen oder im Rein-Raus-Verfahren mästen.

30.10.2007

Neues aid-Heft "Hofübergabe - Inner- und außerfamiliär"

Das neue, 56-seitige aid-Heft Hofübergabe - Inner- und außerfamiliär gibt Landwirten und Beratern grundlegende Tipps zur Hofübergabe, egal ob der Nachfolger Familienmitglied ist oder nicht. Es informiert über die Gestaltung von Übergabeverträgen und weist auf steuerliche und sozialrechtliche Auswirkungen hin. Möglichkeiten eines gleitenden Übergangs werden anhand der Bildung einer Bewirtschaftergesellschaft mit dem Nachfolger, einer Verpachtung an ihn oder seiner vorübergehenden Einstellung als Mitarbeiter beschrieben. Spezielle Kapitel gehen auf Besonderheiten bei der Hofübergabe in den Nebenerwerb und an Nichtfamilienmitglieder ein. Checklisten helfen bei der Planung und Umsetzung des Vorhabens. Das aid-Heft kann unter der Bestell-Nr. 61-1186, ISBN 978-8308-0677-6 zum Preis von 2,50 EUR (Rabatte ab 10 Heften), zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 EUR gegen Rechnung beim aid-Vertrieb DVG, Birkenmaarstraße 8, 53340 Meckenheim Tel.: 02225 926146, Fax: 02225 926118 oder im aid-Medienshop bestellt werden.

13.06.2007

KTBL-Tagungsband "Perspektiven der Klärschlammverwertung"

Ktbl Klaerschlamm Zum Auftakt der aktuellen Novellierung der Klärschlammverordnung hat das Bundesumweltministerium eine Expertentagung durchgeführt, um mit Ländern, Kommunen, Verbänden und der Wissenschaft die Perspektiven der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung zu erörtern. Ziel der Tagung war, die aktuellen Erkenntnisse zum Für und Wider der landwirtschaftlichen Klärschlammverwertung zu bündeln. In Fachvorträgen stellten Experten die Wirkung der Klärschlämme als Nährstoff- und Humuslieferanten, Aspekte der Hygiene sowie der Bodenbelastung durch Schwermetalle und organische Schadstoffe vor. Daneben wurden Entsorgungskosten und alternative Verwertungswege wie der Landschaftsbau erläutert. Der 324-seitige Tagungsband, der im KTBL-Shop bestellt werden kann, enthält die Beiträge der Experten sowie die Stellungnahmen, die das Bundesministerium im Nachgang zur Tagung erhalten hat.

12.06.2007

Jahrbuch Erneuerbare Energien 2007

Jahrbuch Erneuerbare Energien 2007 Das Jahrbuch Erneuerbare Energien liegt in seiner vierten Ausgabe vor. Anhand zahlreicher Hintergrundinformationen bietet es einen umfassenden Überblick über die Marktentwicklung in Deutschland, bestehende Förderinstrumente, die politischen Rahmenbedingungen und die Bedeutung der Erneuerbaren Energien in der europäischen und internationalen Energieversorgung. Darüber hinaus werden die mittel- und langfristigen Perspektiven beleuchtet. Ein umfangreicher statistischer Teil auf CD-ROM mit mehr als 450 Tabellen und Abbildungen ergänzen das Jahrbuch. >>>

05.06.2007

KTBL-Schrift "Die Düngeverordnung-Hinweis für den Landwirt"

Ktbl Duengevo Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) hat ein Heft zur Düngeverordnung (DÜV 2006) herausgebracht. Das Heft erläutert dem Landwirt die Vorgaben der aktuellen Düngeverordnung. Schwerpunkte sind die Düngebedarfsermittlung, Anforderungen zur Anwendung von Düngemitteln, insbesondere von organischen Düngern. Es werden Vorschriften erläutert, mit deren Hilfe Nährstoffausträge bei Ausbringung in der Nähe von Gewässern und auf geneigten Flächen vermieden werden sollen. Für verschieden Betriebstypen gibt es beispielhafte Nährstoffvergleiche. >>>

05.06.2007

Neuer Unterrichtsfilm über moderne Schweinehaltung

Einen Unterrichtsfilms zum Thema Landwirtschaft in Deutschland – Schweinefleischproduktion am Beispiel des Oldenburger Münsterlandes hat der Verbund Oldenburger Münsterland in Auftrag gegeben. Der Film beschreibt die gesamte Produktionskette vom Ferkel bis zur Bratwurst im Supermarkt. Für die Filmarbeiten nach dem Drehbuch der beiden Professoren Martina Flath und Hans-Wilhelm Windhorst von der Hochschule Vechta stellten sich die Unternehmen Böseler Goldschmaus, Fleming und Wendeln, Franz Kampsen und famila Verbrauchermarkt zur Verfügung. Das Münchner Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (FWU) wird den Film nun in seinen Katalog aufnehmen und allen Medienzentren für den Einsatz im Bildungssektor anbieten. Für den Einsatz im Bildungssektor ist der Film direkt über das FWU zu beziehen. Für andere Zwecke kann eine DVD beim Verbund Oldenburger Münnsterland zum Preis von 9,95 Euro erworben werden: Verbund Oldenburger Münsterland e.V.; Oldenburgerstr. 246; 49377 Vechta; Tel.: 04441 / 9565-0.

14.05.2007

KTBL-Schrift "Kalkulation und Kostenanaylse im Lohnunternehmen"

Ktbl Lohnunternehmen Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) hat eine eine neue Schrift zum Thema Kalkulation und Kostenanalyse im Lohnunternehmen herausgegeben. Das 74-seitige Buch bietet methodische Grundlagen zur Kalkulation von Maschinen- und Personalkosten sowie zur Kostenanalyse. Es zeigt, wie man Angebote kalkuliert und welche Strategien es bei der Preisgestaltung gibt. Der Lohnunternehmer erhält Tipps, um Investitionen optimal zu finanzieren. Ergänzt werden diese Fachinformationen durch einen Zugang zum Kalkulationsprogramm MaKost-Online. Das Buch kann zum Preis von 20 € im KTBL-Shop bestellt werden.

07.05.2007

DLG-Trendreport "Spitzenbetriebe Schweinemast und Ferkelerzeugung"

Dlgschweine Die Grundlage des nun vorlliegenden neuen 136seitigen DLG-Trendreports Spitzenbetriebe Schweinemast und Ferkelerzeugungbildet eine deutschlandweite Umfrage führender Betriebe der Schweinemast und der Ferkelerzeugung zum Themenschwerpunkt Tierbezug. Bei den Mästern geht es in erster Linie um den Ferkelbezug, und bei der Ferkelerzeugung sthet der Jungsauenbezug im Mittelpunkt der Erhebung. Ziel ist es, durch eine zeitlich regelmäßige Erhebung zu ermitteln, welche Strategien erfolgreiche Mäster und Ferkelproduzenten verfolgen. Die Datenerhebung wird durch die beteiligten Beratungsträger in den Betrieben durchgeführt. Die Auswertung der Ergebnisse wird durch eine Arbeitsgruppe realisiert, die sich aus Schweinefachleuten der beteiliten Beratungsträger und der DLG zusammensetzt. Der Report enthält zudem ein neues DLG-Merkblatt zur Gruppenbildung von Sauen. Er kann im DLG-Buchshop bestellt werden.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ⋅⋅⋅ 12 13 14
top