30.03.2016RSS Feed

Wer Melkmaschinen zerstört handelt Tierschutz widrig

Wer sich an fremdem Eigentum vergreift, begeht nicht nur eine Straftat; die Folgen für die Betroffenen sind neben materiellen Verlusten meist viel schwerwiegender. Gerade wird über einen Einbruch auf einem Milchviehbetrieb in Niedersachsen informiert. Die Kühe wurden frei gelassen und die Melkanlage komplett zerstört.
Um Tierschützer kann es sich bei der Aktion nicht gehandelt haben; die wüssten zumindest, dass Kühe, die nicht gemolken werden, erhebliche Schmerzen leiden.

Aktuelles...

top