09.02.2016RSS Feed

Rezept für die Zukunft - Schweine mit Herkunft aus Viecheln

(c) Foto: HSZV: „Wohlfühlstall“ mit Tiefstreu
HSZV - In Viecheln übergab Herr Torsten Roder, Geschäftsführer der GbR Armin Roder & Söhne nach nur 3,5 –monatiger Bauzeit , 4 Wochen früher als geplant,einen neuen Maststall mit 400 Plätzen.
Nach Planungsstart im Oktober 2014 waren in Jahresfrist alle Hürden genommen. Mit meist ortsansässigen Firmen und viel Eigenleistung entstand ein Wohlfühlstall mit Tiefstreu in dem Mastschweine nach den Anforderungen des Tierschutzlabels wachsen werden. Interessierten Verbrauchern werden über eine Terrasse Einblicke in den Stall gewährt.

Der Betrieb wirtschaftet mit seinen 270 Sauen (HSZV-Genetik auf Edelschweinbasis)im geschlossenen System, das heißt alle hier geborenen Ferkel werden selbst aufgezogen und gemästet. Nicht jedem Trend hinterherlaufen, sondern das eigene Betriebskonzept entwickeln, ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

Den Roders ist es gelungen sich erfolgreich in einer Wertschöpfungskette zu platzieren. Aus fairer Gewinnverteilung und gesellschaftlicher Akzeptanz ist ein Verbund entstanden in dem jeder Beteiligte von der Erzeugung bis zur Vermarktung neben der Erwirtschaftung eines Einkommens auch noch einen Spielraum für Investition in Nachhaltigkeit hat.

Mit diesen Zutaten wird in Viecheln ein Schwein für Freunde des guten Geschmacks gemästet!


Originalpressemeldung

top