15.03.2016RSS Feed

Resistent gegen PRRS-Schweinevirus: Was Genome Editing leisten könnte

transgen - Mit den neuen Genome Editing-Verfahren könnte es möglich werden, Tierseuchen besser und wirksamer zu bekämpfen. Amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, bei Schweinen ein Schlüsselprotein auszuschalten, über welches das gefürchtete PRRS-Virus in die Zellen eindringt und schwere Erkrankungen hervorruft. Erste Versuche mit solchen Ferkeln waren erfolgreich. Bevor an eine praktische Anwendung in der Schweinezucht zu denken ist, sind zwar noch weitere Forschungen notwendig. Dennoch zeigt das Projekt, welche Rolle Genome Editing - vor allem die CRISPR/Cas-Technik - künftig in der Tierzüchtung spielen könnte. Die neuen Verfahren sind weitaus präziser, einfacher und vor allem weniger fehleranfällig als die klassische Gentechnik.

mehr Informationen (transgen)

Aktuelles...

top