11.01.2016RSS Feed

Rationale Optimisten gegen apokalyptische Warner

Die Erde ist gut. Die Erde ist schön und alles wird gut. Wer damit eine neue Bewegung de rationalen Optimisten abzuwerten versucht, liegt falsch. Die meisten Menschen haben ein übertrieben negatives Weltbild, wird der Ökonom Max Roser vom Spiegel zitiert. Der Wissenschaftler, der derzeit an der Universtität Oxford forscht, ist Realist und versteht es virtuos Daten zu analysieren. Und meistens ist die Botschaft seiner Datenauswertung positiv. Weil die Medien aber meist auf auf aktuelle Katastrophen fixiert und positve Trends kaum wahrnähmen, hat Roser jetzt eine Internetseite gestaltet und verbreitet die Informationen auch per Twitter. Erstaunlicherweise seien gerade die gebildeten Menschen besonders pessimistisch, glaubt der Spiegel-Journalist Hilmar Schmundt. Vielleicht lässt sich das mit rationalem Optimismus korrigieren?

Anm. d. Red.: Interessant u.a. der Zusammenhang zwischen Nährstoff- und Pflanzenschutzeinsatz in der Landwirtschaft und den Ernteerträgen. Die Empfehlung für 2016: Ohne Angst ins Neue Jahr!

http://ourworldindata.org/

Der Spiegel 1/2016, S. 104

BBC: Don't Panic

Was ist Constructive Journalismus

Die Angst der Woche

Aktuelles...

top