30.09.2011RSS Feed

Parteien fordern ein Wirtschaften nach Ökoeffizienzkriterien

Die Fraktionen CDU/CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen fordern in einem Antrag (17/7182) die Bundesregierung auf, sich für eine deutliche Beschleunigung bei der weltweiten Transformation von nationalen Volkswirtschaften hin zu ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Wirtschaftsmodellen einzusetzen. Zudem verlangen sie, die Respektierung der natürlichen Grenzen des Planeten als Kernprinzip des Handels von Politik und Wirtschaft zu verankern.

Die Forderung entspräche einer Einführung von Ökoeffizienzkriterien, wie sie von vielen Wirtschaftsunternehmen bereits dokumentiert sind. Erstmals wird mit dieser Forderung zugestanden, dass sich Ökologie auch rechnen muss. Allerdings zweifelt der Journalist Alexander Görlach, Herausgeber und Chefredakteur von 'The European', ob es die Grünen wirklich ernst meinen.

Ökoeffizienz bringt Ökonomie und Ökologie unter einen Hut

Ökoeffizienz-Analyse von BASF

SEEBALANCE®

Alexander Görlach: Versteinerte Ökologie

Aktuelles...

top