18.03.2016RSS Feed

MRSA: Zunehmende Selbstreflexion deutscher Kliniken

Angeblich sterben rd. 40.000 Menschen an gefährlichen Krankenhauskeimen. Neben ESBL spielen MRSA-Keime eine wichtige Rolle. Zwar sind diese Keime weit verbreitet - jeder dritte Mensch ist Träger der sog. MRSA-Keime -, kommt es aber zu Infektionen, können sich diese Keime u.U. stark vermehren, weil es an wirksamen Antibiotika zu deren Bekämpfung fehlt. Dabei bleibt die Hygiene ein Schlüsselelement zur Vorbeugung dieser Infektionen.

Jetzt schlagen die dt. Kliniken Alarm. Es fehle an Fachpersonal, um die einfachsten Hygienemaßnahmen wirkungsvoll und dauerhaft zu gewährleisten. Die ARD informiert über das Thema. Angeblich lässt sich das Problem auch auf Krankenhaus nachgelagerte Bereiche übertragen. So sollen MRSA-Keime in Rehabilitationseinrichtungen häufig sein. In beiden Berichten wird leider nur sehr verkürzt auf die Ursachen zunehmender Resistenzen eingegangen. Dazu zählen ein übermäßiger Einsatz und falsche Anwendung von Antibiotika im Human- und Veterinärbereich.

Schnelltest auf Bakterien

Antibiotikaeinsatz reduzieren

AB-Einsatz senken

AB verantwortungsvoll einsetzen

DLG-Expertenwissen AB

Was sind LA- bzw. HA-MRSA-Keime?

Aktuelles...

top