24.03.2016RSS Feed

Erzeugerring Westfalen bietet fünf Fachtagungen für Schweinehalter

Der Erzeugerring Westfalen e.V. bietet seinen Kunden und anderen interessierten Schweinehaltern eine Informationsveranstaltung zu den Schwerpunktthemen Betriebsmanagement in der Krise und Alternativen zur Ferkelkastration an 5 Terminen an.

Die Tagungen finden jeweils in der Zeit von 09:30 bis 12.30 Uhr an folgenden Orten statt:

06.04.16               Potts Brauerei, In der Geist 120, Einfahrt Westring, 59302 Oelde

08.04.16               Hotel Dreimädelhaus GmbH, Hauptstraße 28, 32339 Espelkamp

12.04.16               Landhotel Hermannshöhe, Haulingort 30, 48739 Legden

14.04.16               Feldschlösschen, Salzkottener Str. 42, 59590 Geseke

15.04.16               Hotel Restaurant Stegemann, Westladbergen 71, 48369 Saerbeck


Begrüßung und Einführung
Dr. T. Klauke; Erzeugerring Westfalen

Betriebsmanagement in der Krise
B. Gründken, S. Leuer, W. Lixfeld; Landwirtschaftskammer NRW
Bei anhaltend katastrophalen Erlösen stoßen viele Betriebe an ihre Grenzen. Um auch in der Krise handlungsfähig zu bleiben, sollten Sie konsequent gegensteuern. Durch ein ausgefeiltes Finanzmanagement beugen Sie Liquiditätsengpässen vor und vermeiden Finanzierungsfehler

Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration
Freisfeld; Erzeugerring Westfalen

Der Ausstieg aus der betäubungslosen Kastration rückt immer näher! Die Jungebermast habe bereits ein Teil der Mäster erfolgreich umgesetzt. Da die Kapazitäten für Jungebermast im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) begrenzt sind, werden auch die anderen Alternativen von Bedeutung bleiben. Neben der Kastration unter Narkose durch den Tierarzt wird im LEH seit kurzem auch der Einsatz von Improvac diskutiert. Wir stellen Ihnen diese Alternativen einmal näher vor!


Schulung / Fortbildung zur Impfung gegen Ebergeruch
Dr. T. Bekendorf; Zoetis

Bevor man als Landwirt den Impfstoff gegen Ebergeruch einsetzen darf, muss man eine kurze Fortbildung besuchen. Die Firma Zoetis informiert über den fachgerechten Einsatz des Impfstoffes und beantwortet Fragen zum Arbeitsschutz. Durch die Teilnahme werden Sie in die Lage versetzt im Fall der Fälle aus allen Alternativen den für Ihr Unternehmen richtigen Weg zu beschreiten.

Kontakt und v.i.S.d.dt. PR.:

Dr. Thorsten Klauke

Erzeugerring Westfalen eG

Am Dorn 10

48308 Senden - Bösensell

Tel.: 02536/ 34 27 - 0

Mail: klauke@erzeugerring.com

top