13.03.2017RSS Feed

Ernährungsstudien – Lesen-Verstehen-Nutzen

Es vergeht keine Woche, in der nicht Diätratschläge oder Ernährungstipps veröffentlicht werden. Meist beruhen diese auf (Beobachtungs-)Studien, sind methodisch mangelhaft und erlauben i.d.R. keinerlei Ursache-Wirkungsaussage. Die Ergebnisse werden aber genutzt, um bestimmte Lebensmittel (und deren Hersteller) zu diffamieren. Sie tragen außerdem zur Verunsicherung der Verbraucher bei.
Im Rahmen eines Intensivkurses sollen statistik-unbegabte / unerfahrene Personen (vorzugsweise aus Pressestellen von Lebensmittelunternehmen und / oder landwirtschaftlichen Unternehmen) so geschult werden, dass sie die Möglichkeit erhalten, Ernährungsstudien künftig zu lesen" und hinsichtlich ihrer Aussagewertes einzuordnen, um künftig als kompetente Ansprechpartner für Journalisten und Verbraucher zur Verfügung zu stehen und um ggfs,. auf externe (zeit- und kostenintensive) Expertisen verzichten zu können.
Der Workshop ist für den 30.06. - bis 01.07.2017 an der Hochschule Triesdorf geplant und kostet rd. 800 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden mit dem beigefügten Rückmeldeformular bis zum 30. April erbeten.

Ernährungsstudien verstehen: 31.06./01.07.2017

Verbindliche Anmeldung

Aktuelles...

top