04.03.2016RSS Feed

"Divergenz zwischen medialer Berichterstattung und wissenschaftlicher Bewertung führt zu Verbraucherskepsis"

Stallbesuch.de - Unter der Überschrift Divergenz zwischen medialer Berichterstattung und wissenschaftlicher Bewertung führt zu Verbraucherskepsis veröffentlichte das Bundesinstitut für Risikobewertung die Ergebnisse der Umfrage BfR-Verbrauchermonitor Spezial zur Wahrnehmung gesundheitlicher Risiken durch Pflanzenschutzmittel und den Wirkstoff Glyphosat. Die Befragung bestätigt die Annahme, dass Verbraucherinnen und Verbraucher ihr Wissen über Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln hauptsächlich aus den Medien beziehen - und damit häufig in die Irre geführt werden. Eine echte Risikobeurteilung sei durch vorgefertigte Meinungen kaum noch möglich.

Original-Pressemeldung (Stallbesuch)

Originalpressemeldung des BfR

Aktuelles...

top