13.01.2017RSS Feed

Bundesrechnungshof rügt Energiewende

Die FAZ berichtet aus einem bisher noch unveröffentlichten Prüfbericht des Bundesrechnungshofes, in dem der Bundesregierung eine mangelhafte Steuerung und schwerwiegende Mängel bei der Kontrolle der Energiewende vorgeworfen werde. Es fehle an einem Überblick zu den finanziellen Auswirkungen der Energiewende, soll es in dem Bericht heißen.

Und tatsächlich mehrt sich die Kritik seit Jahren. So soll die Biogasförderung nicht nur den Pachtpreismarkt für Ackerland zu Lasten von Bio- und Tierhaltenden Betrieben verteuert haben, sondern auch eine Hauptursache für Nitrateinträge im Grundwasser sein, weil angeblich Gärreste anfänglich nicht in Düngebilanzen einflossen. Hier wurde rel. schnell nachgebessert. Tatsache aber bleibt, dass die Kosten für den Steuerzahler weiter steigen werden.

FAZ 12.01.17: Bundesrechnungshof kritisiert undurchsichtige Energiewende

Bestandsschutz für Biogasanlagen

Erfolgsbilanz Erneuerbarer Energien

Forschungsergebnisse zum EEG sind widersprüchlich

EEG dient nicht dem Klimaschutz?

Wo sind die seriösen Folgenabschätzungen?

Aktuelles...

top