05.01.2016RSS Feed

Auch Veganer lieben den Geschmack von Fleisch

Es gibt keine vegane Landwirtschaft. Trotzdem lehnen die meisten Vegetarier und Veganer es ab, dass für ihre Ernährung Tiere geschlachtet werden. Diese Personengruppe profitiert damit indirekt von Fleischessern, die mit ihrem Fleischkonsum die Ernährungsgewohnheiten einer wachsenden Konsumentenschicht subventionieren. Dabei mögen die meisten Vegetarier durchaus den Geschmack von Fleischgerichten. Nur elf Prozent mögen Fleisch nicht, glaubt eine Studie der Universtität Jena herausgefunden zu haben. Und die Ersatzprodukte seien alles andere als bio, sondern nur mit viel Lebensmittelchemie möglich. Kein Wunder. Einen Rinderbraten kann man nicht mal eben so nachmachen. Das spiegelt sich leider auch im Geschmackstest wieder. Die meisten "Analog-Produkte" trafen nicht den Geschmack der Testesser. Zumindest wenn die Produkte aus US-Herstellung kamen.
Es gibt aber auch gesundheitliche Risiken, glaubt man aktuellen Aussagen.

The Vegetarian Myth

Don't go Veggie

The myths of vegetarianism, Dr. Stephen Byrnes

Aktuelles...

top